Ein Thema – vier Bücher. Jede Woche neu.

Schnell, kurz und stark: Das ist Suhrkamp espresso. In diesem neuen Videoformat sind es die Lektorinnen und Lektoren unseres Verlags, die im Gespräch mit Moderator Max Spallek zu Wort kommen. Jede Woche geht es um ein Thema und vier Bücher – um schöne und unterhaltende Literatur, aber auch um Wissenschafts- und Sachbücher; es geht um Bücher der Verlage Suhrkamp und Insel, aber auch um Titel anderer Verlage.

Jeden Samstag finden Sie hier neue Folgen zu aktuellen gesellschaftlichen, literarischen oder politischen Themen – und damit stets die richtige Lektüre. Sie können unseren espresso gern auch als Video-Podcast in Ihrer Apple Podcast-App genießen – dazu bitte hier entlang »

In unserem Suhrkamp DISKURS präsentieren wir Ihnen außerdem monatlich ein Video-Interview. Darin spricht eine Autorin oder ein Autor unseres Verlags mit wechselnden Moderatoren über ein ausgewähltes Thema und ihr bzw. sein aktuelles Buch.

Wir informieren Sie gern über neue Folgen:

 

 

Wissenschaft, Genie & Wahnsinn – Suhrkamp espresso #18

Was haben die bedeutendsten Wissenschaftler des 20. und 21. Jahrhunderts gemeinsam? Unter welchen Umst?nden kann Wissenschaft gef?hrlich werden? Und wie nah liegen Genie und Wahnsinn beieinander? In dieser Folge von Suhrkamp espresso stellen wir vier Bücher zum Thema Wissenschaft, Genie und Wahnsinn vor.

In seinem Buch Das blinde Licht erz?hlt Benjamín Labatut in vier beeindruckenden Geschichten von europ?ischen Wissenschaftlern des 20. Jahrhunderts -– darunter Werner Heisenberg, Erwin Schr?dinger und Karl Schwarzschild – und ihren gro?en Entdeckungen. Lindsey Fitzharris widmet sich in Der Horror der frühen Medizin dem Leben und Schaffen von Joseph Lister. Der englische Arzt revolutionierte Mitte des 19. Jahrhunderts die Chirurgie, indem er Desinfektionsmittel erfand und ein steriles Umfeld bei Operationen forderte. Eines der bedeutendsten mathematischen Probleme des 21. Jahrhunderts l?ste Grigori Perelman. In ihrem Buch Der Beweis des Jahrhunderts erz?hlt Masha Gessen die faszinierende Geschichte des russischen Mathematikers, der sich nach dem Beweis der Poincaré-Vermutung, an dem sich bereits die klügsten K?pfe die Z?hne ausgebissen hatten, im Jahr 2002 für immer aus dem ?ffentlichen Leben zurückzog. Dietmar Daths Niegeschichte, erschienen bei Matthes & Seitz, befasst sich mit der Frage, was Science Fiction ist und wie sie sich in den Kanon der Literatur- und Geistesgeschichte einfügt.

?

Briefe und Briefwechsel – Suhrkamp espresso #17

Briefe und Briefwechsel erm?glichen uns tiefe Einblicke in Leben und Werk von Autorinnen und Autoren. Denn, anders als Biographien, vermitteln die Korrespondenzen einen ganz direkten Einblick in deren Pers?nlichkeit und Schaffen.?Von der Auswahl der Briefe bis hin zum Einband – welche Arbeit steht eigentlich hinter der Ver?ffentlichung von Briefen und Briefwechseln?

Für Marcel Proust, der krankheitsbedingt lange Zeit seines Lebens ans Bett gefesselt war, geh?rte der Brief zu einem der wichtigsten Kommunikationsmittel. Umso umfassender l?sst sich deshalb seine pers?nliche und schriftstellerische Entwicklung in den Briefen (1879-1922) ablesen. Am Strand von Bochum ist allerhand los ist eine Sammlung von Postkarten, die Jurek Becker seit seinem USA-Aufenthalt 1978 bis zu seinem Lebensende schrieb. Obwohl es ihm in den Karten weniger um eine Auskunft über sich selbst ging, erf?hrt man dennoch viel über die Vorlieben und Leidenschaften des Autors. Die vierb?ndige Ausgabe der Briefe 1929-1989 von Samuel Beckett vermittelt ein lebendiges und pers?nliches Bild des Autors aus den Jahren, in denen er schriftstellerisch aktiv war. Der Briefband Die Zuneigung ist etwas R?tselvolles, der 2018 im Aufbau Verlag erschien, gew?hrt intime Einblicke in das Eheleben von Emilie und Theodor Fontane.

Klimawandel & Gesellschaft – Suhrkamp espresso #16

Der Klimawandel ist eines der wichtigsten Themen unserer Zeit, denn die Folgen der globalen Erw?rmung nehmen schon jetzt ein katastrophales Ausma? an. Und so dr?ngen sich einige Fragen auf: Wie muss Klimapolitik heute aussehen und was kann jeder und jede Einzelne dafür tun, dass wir optimistischer in die Zukunft schauen k?nnen? Und was genau kann Menschen zum Umdenken animieren?

Das Buch 102 grüne Karten zur Rettung der Welt, herausgegeben vom KATAPULT-Magazin, verschafft den Lesern mit anschaulichen Karten sowohl über die intellektuelle als auch über die ?sthetische Erfahrung einen leichteren Zugang zum Thema Klimaschutz. Bernward Gesangs Studie zur Klimaethik verfolgt drei Ziele: die Darstellung der naturwissenschaftlichen Fakten zum Thema Klimaethik, die Entwicklung einer eigenen utilitaristischen Position inklusive einer Kritik der bisherigen Klimaethik sowie die Suche nach einem Konsens zwischen verschiedenen Ethiken, um politische Ma?nahmen konkret zu bewerten. Zehn Milliarden von Stephen Emmott, das nun in erweiterter Neuauflage vorliegt, beschreibt das komplexe System Klima in seinem derzeitigen Stand und wie es sich ver?ndern wird, wenn die Weltbev?lkerung auf zehn Milliarden angewachsen ist. In kurzer und knapper Darstellung fordert der Autor eine radikale Ver?nderung der bisherigen Verhaltensweisen von Konsumierenden und Produzierenden. In ihrem Buch Stadt der Zukunft, das 2019 im S. Fischer Verlag erschien, entwerfen der Architekt Friedrich von Borries und der Stadtplaner Benjamin Kasten das Bild einer Stadt der Zukunft, die ?kologischer und gerechter ist als die Stadt der Gegenwart.

Kosmos Familie – Suhrkamp espresso #15

Die Familie: Für viele stellt sie ein lebenslanges Bündnis dar –?und manchmal?auch eine?lebenslange Bürde. Doch welche Kr?fte wirken innerhalb von Familien? Welche Pflichten erwachsen aus famili?ren Beziehungen? Und was passiert, wenn die famili?ren Bande zerbrechen???

Katya Apekina erz?hlt in ihrem Debütroman Je tiefer das Wasser die Geschichte der beiden Schwestern Edie und Mae, die zu ihrem unbekannten Vater ziehen müssen, weil ihre Mutter versucht hat, sich das Leben zu nehmen. Dabei schildert sie jene Emotionen, die entstehen, wenn sich famili?re Abgründe auftun und das Band zwischen Eltern und Kindern zu zerrei?en droht. Helga Bürster hat in Luzies Erbe ihre eigene Familiengeschichte als Vorbild genommen, um zu erz?hlen, wie das Schweigen über die Vergangenheit eine Familie über mehrere Jahrzehnte hinweg überschatten kann. Die Anthologie?Famili?re Pflichten stellt aus wissenschaftlicher Perspektive die Frage, ob und inwieweit aus famili?ren Bindungen Verpflichtungen entstehen. In ihrem Roman Vater unser, der 2019 im Hanser Verlag erschien, l?sst die Autorin Angela Lehner eine Psychiatriepatientin über ihre Familie berichten.

Weitere Folgen

Sie m?chten keine neue Folge verpassen?

* Sie erhalten diesen kostenfreien Newsletter einmal in der Woche und können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Informationen zum Versandverfahren, zur Protokollierung und Erfolgsmessung sowie zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 
 

男女做爰高清免费视频