Roger de Weck
Die Kraft der Demokratie - Eine Antwort auf die autorit?ren Reaktion?re

Leseprobe » Bestellen »


D: 24,00 €
A: 24,70 €
CH: 34,50 sFr

NEU
Erschienen: 09.03.2020
Gebunden, 326 Seiten
ISBN: 978-3-518-42931-0
Auch als eBook erhältlich

Sachbuch-Bestenliste

Inhalt

Liberale Demokratie macht unfrei, Grüne legen Waldbr?nde, Feministinnen sind totalit?r, Reiche werden diskriminiert – das ist die verkehrte Welt der rechten Propaganda. Und w?hrend wir hitzig über solche Verdrehungen diskutieren, mutiert die Markt- zur Machtwirtschaft: Big Data und Big Money haben die demokratische Ordnung auf den Kopf gestellt. Die Wirtschaft reguliert den Staat.

Rundum bedr?ngen Autorit?re die Demokratie. Doch warum bleiben Liberale und Linke so defensiv? Kippen die Konservativen nach rechts? Die Schw?che der Demokraten ist viel gef?hrlicher als die Lautst?rke der Reaktion?re, warnt Roger de Weck. Sein Buch zeigt die Methoden und Schwachstellen der Rechten. Wer will, kann sie sehr wohl stoppen in ihrem Kulturkampf wider die Liberalit?t.

Damit Gestrige nicht die Zukunft kapern, müssen Demokraten an der Demokratie von morgen arbeiten, sie aktionsf?hig machen. Nur so k?nnen wir auf die Autorit?ren antworten, gemeinsam mit der aufstrebenden Generation Greta. Denn die Natur, sagt Bestseller-Autor de Weck, muss zur Teilnehmerin an der Demokratie werden. Sein Buch schafft übersicht – und Zuversicht.

Pressestimmen

»Roger de Weck eröffnet ein argumentatives Trommelfeuer gegen die Verächter der Demokratie.«

Herfried Münkler, NZZ am Sonntag

?Eben hat [Roger de Weck] ein gewichtiges Buch ver?ffentlicht, in dem er vor der Gefahr autorit?rer Reaktion?re warnt und gleichzeitig die Kraft der Demokratie beschw?rt. ... Die Kraft der Demokratie ist ein gescheites Buch mit klugen Analysen und hellsichtigen Anweisungen.?

Daniel Arnet, Sonntagsblick

»Es ist der Versuch eines Bürgers, eines Europäers, eines liberalen Demokraten den autoritätsverliebten Populisten den Wind aus den Segeln zu nehmen. ... Sein Buch ist von einer Eleganz und einer Stringenz, die man so oft in politischen Sachbüchern hierzulande vermisst.«

Vladimir Balzer , MDR Kultur

»Das neueste Demokratie-Buch … mit Verve vom vielleicht gewichtigsten Intellektuellen der Schweizer Gegenwart.«

Claude Longchamp, swissinfo.ch

?... [ein überzeugender] Wegweiser für die Rettung und die weitere Entwicklung der demokratischen Regierungssysteme.?

Aschot Manutscharjan, Das Parlament Nr. 20

Veranstaltungen

Videobeiträge

Kommentieren

 
 

男女做爰高清免费视频