Marion Poschmann

Marion Poschmann
© Jürgen Bauer

Marion Poschmann, 1969 in Essen geboren, studierte Germanistik und Slawistik und lebt heute in Berlin. Für ihre Lyrik und Prosa wurde sie mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Klopstock- Preis 2018 für ihren Roman Die Kieferninseln (2017), der auch auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und auf jener des Man Booker International Prize 2019 stand.

Zuletzt erschienen

Pressestimmen

?Die Erlk?nigin der deutschen Literatur.?

Richard K?mmerlings , DIE WELT

Veranstaltungen

Videobeiträge

Audiobeiträge

Nachrichten

Kommentare

?Nimbus ist der beste Band den Suhrkamp in den letzten Jahren an Lyrik herausgab. Marion Poschmann ist ein Erz?hler, Beobachter und l?sst bildhaft Worte Assoziationen im Kopf illuminieren. Gerne liest man von Eis in allen Facetten, Natur, Krieg nur gehaucht.
Bilder, die brauchbar sind. Es gibt die Wortspieler, die die versuchen nichts wirkliches zu erz?hlen. Ganz anders Poschmann. Erinnernd an zb die gro?en Amerikaner bringt sie etwas in Gang. Eine Phantasiewelt die aus dem Gedicht tritt. Keine Versatzstücke, die unerkl?rlich erscheinen. Mich freut der nicht verrückt werdende Ton, der aus eigenen Kopfgeburten tritt! Schon ihr erstes Gedicht vom Fahrradfahren von glitzernden Kieseln ist inspirierend gewesen. Darum kaufte ich mir ihr Buch und es war kein Fehler!
Dichter die erst erkl?ren müssen warum sie etwas schreiben, denen also die Phantasie fehlt oder essayhaftige Gedichte schreiben sind meiner Meinung out!
Es z?hlt das Erleben und die Beschreibung und das damit verbundene Verzahnen der Bilder. Das macht Frau Poschmann sehr gut.
Ich hoffe, es finden sich viele, die diese Idee forttragen!?
Uwe Kraus, 20.04.2020

Kommentieren


男女做爰高清免费视频